Zucchini-Schokokuchen

 

Wer kennt sie nicht: Die berühmte Zucchini-Schwemme!

 

Zucchini-Suppe, Zucchini-Quiche, gefüllte Zucchini, Zucchini-Puffer, Zucchini-Cordon-Bleus,….gefühlt besteht unser Essen gerade aus nichts anderem mehr….🙈

 

Und seien wir ehrlich: Irgendwann gehen einem auch einfach die Ideen aus, was man mit den ganzen Zucchini anstellen soll. Deshalb haben wir jetzt ein Rezept für euch, mit dem ihr Zucchini mal auf eine süße Art loswerden könnt: Backt einfach einen saftigen Zucchini-Schokokuchen.😋

 

Zutaten:

 

250g Dinkelmehl (Type 630)

175g Butter

175g Brauner Rohrzucker

3 Eier (Größe M)

200g Zucchini

100g Zartbitterschokolade

30g Kakao

½ Pck. Backpulver

1 Prise Salz

Vanille-Aroma

 

 

Zubereitung:

 

Den Ofen auf 175Grad (Umluft) vorheizen. Die Zucchini in feine Fäden reiben. Die Schokolade fein hacken.

Die weiche Butter mit dem Zucker zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Mehl und Backpulver miteinander mischen und zugeben. Falls die Zucchini sehr viel Wasser verloren hat, etwas abgießen und dann zusammen mit den restlichen Zutaten dazugeben. Anschließend alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und glattstreichen. (Alternativ könnt ihr die Form auch mit Backpapier auslegen. Dann lässt sich der Kuchen später besser aus der Form lösen.) Den Kuchen bei 175 Grad für 50 min auf mittlerer Schiene backen.

Anschließend mit einem Zahnstocher prüfen, ob der Teig schon „gar“ ist und die Backzeit gegebenenfalls noch einmal ein paar Minuten verlängern.

Den Kuchen noch einige Zeit in der Form abkühlen lassen (30-40min) und danach aus der Form stürzen.

 

Optional: Wer mag, kann den Kuchen noch mit einer Schokoglasur überziehen.